Datenschutzinformation zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbermanagements

Zuletzt überarbeitet und aktualisiert am 04. Oktober 2022

Im Zuge der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden uns, als Verantwortlichem für die Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten, entsprechende Informationspflichten auferlegt.

Nach Art. 13 und 14 DSGVO informieren wir dich über folgende Punkte:

VERANTWORTLICHER luca-System

Der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die von uns direkt erhoben werden, ist:

culture4life GmbH
Mörikestraße 67
70199 Stuttgart
Deutschland
info@culture4life.de

KONTAKTDATEN UNSERES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN DES VERANTWORTLICHEN

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichst du wie folgt:

culture4life GmbH
Datenschutzbeauftragter
Charlottenstraße 59
10117 Berlin
Deutschland
privacy@culture4life.de

Beschreibung der Verarbeitung

Es besteht die Möglichkeit, sich bei uns per E-Mail an hello@luca-app.de oder postalisch an culture4life, Charlottenstraße 59, 10117 Berlin zu bewerben.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, deine Bewerbung über das Job-Portal auf unserer Webseite (https://www.luca-app.de/jobs/) einzureichen. Hier benutzen wir den niederländischen SaaS-Anbieter Recruitee.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitungen im Bewerbermanagement

26 BDSG (1) umfasst die Datenverarbeitung, die erforderlich für die Begründung des Arbeitsverhältnisses ist.

26 BDSG (2) erlaubt uns die Verarbeitung deiner Daten auf Grundlage deiner freiwilligen, für die Zukunft widerrufbaren, schriftlichen Einwilligung.

26 BDSG (3) erlaubt uns die Verarbeitung deiner sensiblen Daten (z.B.: Gesundheitsdaten, Gewerkschaftszugehörigkeit), wenn sie zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich ist und deinen schutzwürdigen Interessen nicht entgegenstehen.

Art. 6 (1) a – DSGVO erlaubt uns bis auf Widerruf der Einwilligung die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten, z.B. die Aufnahme deiner Bewerbungsunterlagen in unseren Bewerberpool.

Art. 6 (1) f – DSGVO erlaubt uns die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten, wenn wir oder ein Dritter berechtigte Interessen an dieser Verarbeitung haben und deine Interessen, Grundrechte oder Grundfreiheiten nicht entgegenstehen, z.B.: Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche, z.B. aus dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).

Art der Daten, die verarbeitet werden

Im Rahmen deiner Bewerbung können folgende personenbezogene Daten verarbeitet werden: Name, E-Mail-Adresse, Bewerbungsunterlagen (z.B. Kontaktdaten, Anschreiben, Lebenslauf, beruflicher Werdegang, Zeugnisse, Foto).

Dauer der Datenspeicherung

Allgemein:

Nach Wegfall des Zwecks der Datenverarbeitung und Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden deine personenbezogenen Daten gelöscht. I.d.R. bestehen für uns (bei Zusage) 6- bzw. 10-jährige Aufbewahrungspflichten.

Bewerbungsunterlagen:

Wir speichern deine Daten, solange du aktiv eine Stelle bei uns suchst, jedoch nicht länger als sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Anschließend löschen wir deine Daten, es sei denn, du hast uns deine Einwilligung für die weitere Speicherung deiner Daten erteilt.

Sollte deine Bewerbung für eine sich erst später ergebende Stelle bei uns infrage kommen, senden wir dir eine E-Mail und bitten dich, deine Einwilligung zur Speicherung deiner Bewerbungsdaten für einen Zeitraum von weiteren sechs Monaten zu erteilen. Die Verarbeitung deiner Daten erfolgt dann zu dem Zweck, dich im Falle einer für dich geeigneten Stelle zu kontaktieren. Sollte auch nach Ablauf einer durch deine Einwilligung verlängerten Speicherdauer noch Bedarf bestehen, werden wir dich erneut um Einwilligung zu einer Verlängerung der Speicherung und Verarbeitung bitten. Nach Ablauf des durch deine Einwilligung gedeckten Speicherzeitraums werden deine Daten gelöscht.

Empfänger:innen deiner Daten

In unserem Unternehmen erhalten nur die Mitarbeiter:innen im erforderlichen Umfang Zugang zu deinen personenbezogenen Daten, die diese Daten zur Erfüllung ihrer Aufgabe benötigen.

Eingesetzte Dienstleister können zur Erfüllung der beschriebenen Zwecke deine Daten erhalten, wenn dies erforderlich ist und diese die datenschutzrechtlichen Vertraulichkeitsanforderungen (Auftragsverarbeitungsvertrag) erfüllen, z.B. Technikdienstleister für Hosting und Telekommunikation.

Daten, die wir durch unsere Dienstleister erhalten haben

Wir nutzen für unser Bewerbermanagement den SaaS-Anbieter Recruitee B.V., Keizersgracht 313 1016 Amsterdam, Niederlande. Diese verarbeiten deine personenbezogenen Daten in unserem Auftrag.

Deine Rechte

Hinsichtlich der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten hast du folgende in der DSGVO vorgesehenen Rechte, die du für alle Verarbeitungen uns gegenüber geltend machen kannst:

  • Das Recht, eine Aussage darüber zu verlangen, ob deine personenbezogenen Daten verarbeitet werden und, sofern dies der Fall ist, das Recht auf Auskunft über diese Daten. Diese Auskunft umfasst unter anderem die Verarbeitungszwecke, die Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten und die Empfänger:innen oder Kategorien der Empfänger:innen, denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Art. 15 DSGVO).
  • Das Recht, die Berichtigung deiner personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig oder unvollständig sind (Art. 16 DSGVO).
  • Das Recht, unter bestimmten Voraussetzungen zu verlangen, dass deine personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden (sog. „Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DSGVO).  Die Löschung deiner Daten kann entsprechend vorgenommen werden, sofern nicht berechtigtes Interesse oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen.
  • Das Recht, unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO).
  • Das Recht, eine hinsichtlich der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten gegenüber uns erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Ein solcher Widerruf gilt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bis zu deinem Widerruf erfolgt ist.

Zur Ausübung dieser Rechte gegenüber uns kannst du dich auch an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

Ungeachtet der vorstehenden Rechte hast du das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz und Informationsfreiheit, beispielsweise bei dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, einzulegen:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart, Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart.

Tel.: 0711/615541-0
Fax: 0711/615541-15

poststelle@lfdi.bwl.de

Wir wünschen dir viel Erfolg für deinen Bewerbungsprozess!