SYSTEM

Automatischer Check-out in luca Locations

By Juli 8, 2021Juli 22nd, 2021No Comments

Was ist das?

Der automatische Checkout ist ein Komfort-Feature von luca. Er bewirkt, dass deine Gäste sich nicht abmelden müssen, wenn sie deinen Standort verlassen. Du musst dich also nicht um den Checkout deiner Gäste kümmern, weil die App das übernimmt.  

Was ist dafür nötig?

Wenn du deinen Standort in luca Locationeinrichtest, gibst du die Adresse über die automatische Adresserkennung von Google ein. Auf diese Weise ist es möglich, Geofencing zu nutzen. Du kannst den automatischen Checkout für jeden deiner Standorte aktivieren oder deaktivieren. Nach der Aktivierung legst du noch einen Radius von mindestens 50 Metern um deinen Standort herum fest, der den automatischen Checkout der Gäste auslöst. 

Was gibt es noch zu beachten?

Die lucaApp und ihre Funktionen sollen deinen Gästen das Ein- und Auschecken erleichtern. Um den automatischen Check-out nutzen zu können, muss der Gast ihn in den Einstellungen seines Smartphones im Vorhinein freigeben.

Nachdem er bei dir eingecheckt hat, erscheint in seiner luca App ganz oben der Name deines Standorts, darunter das Datum, die Uhrzeit des Check-ins und gegebenenfalls eine Tischnummer. Mittig läuft die „Stoppuhr“, die anzeigt, wie lange der Gast schon bei dir eingecheckt ist.

Am unteren Ende des Displays erscheint ein großer Slider, der zum manuellen Auschecken da ist. Und direkt darüber ein kleiner Toggle (auf deutsch: Kippschalter), dessen Schaltknopf links steht (=Aus). Der Gast schiebt diesen Schaltknopf nach rechts, der anschließend grün unterlegt ist (=An). Damit ist der automatische Check-out aktiviert. Wenn der Gast lieber manuell auschecken will, lässt er den Toggle auf „Aus“. Beim Verlassen des Veranstaltungsorts schiebt er dann den großen Slider mit der Aufschrift „Auschecken“ nach links und loggt sich auf diese Weise manuell aus.

Mehr Informationen findest du in unseren FAQs (https://www.luca-app.de/faq/)

Bleib gesund!

Dein luca-Team