Gesundheitsamt

Der Schlüssel des luca-Systems

Nur Gesundheitsämter können die in luca gesicherten Daten wieder entschlüsseln und Infektionsketten schnell und lückenlos nachverfolgen.

luca im Gesundheitsamt

Sichere Nachverfolgung von Infektionsketten mit wenigen Klicks

  • Kontaktdaten von Pflegeheimen, Restaurants, Veranstaltungen aus Kultur und Sport können digital abgerufen werden
  • Infizierte Personen können ihre Besuchshistorie der letzten 14 Tage digital freigeben und direkt mit dem Gesundheitsamt teilen
  • Kontaktpersonen werden bereits beim Zugriff auf ihre Kontaktdaten transparent über die Einsichtnahme benachrichtigt. Das schafft Vertrauen, Akzeptanz und verkürzt Infektionsketten
  • Abgerufene Daten können einfach in verschiedene Systeme übertragen werden (zum Beispiel SORMAS, Octoware)
  • Gesundheitsämter können nach Risikobewertung Warnmeldungen an luca App-Nutzer:innen ausspielen
Infektionsfall

Sichere und einfache Datenübermittlung

Das luca System erfasst nicht nur die Kontaktdaten, es tauscht freigegebene Daten im Infektionsfall direkt mit Gesundheitsämtern aus.

1

Erfolgt eine Infektions-Meldung an das Gesundheitsamt, wird die betroffene Person kontaktiert.

2

Alternativ sucht das Gesundheitsamt Standorte mit gemeldeten Infektionen direkt.

3

Betroffene luca-Standorte werden vom Gesundheitsamt kontaktiert und aufgefordert, die zeitlich relevanten Check-ins über das luca-System freizugeben.

4

Die Check-ins werden vom Gesundheitsamt entschlüsselt. Eine schnelle und lückenlose Nachverfolgung der Kontaktpersonen kann eingeleitet werden.

5

Das Gesundheitsamt führt Risikobewertungen durch und kann Kontaktpersonen über ihr Infektionsrisiko informieren – mit Warnmeldungen über die luca App oder persönlich.

Sie sind ein Gesundheitsamt und möchten mehr erfahren? Melden Sie sich unter gesundheitsamt@luca-app.de bei uns.