AKTUELLPressemitteilung

luca App: Risiko- und Warnmeldungen erreichen neuen Höchststand

By Oktober 20, 2021Oktober 22nd, 2021No Comments

20 Okt 2021
  • 51.018 Warnmeldungen wurden binnen der letzten 14 Tage über die luca App ausgespielt

  • Mehr als 400.000 Standorte und 36 Millionen Bürger:innen sind bei luca registriert

Berlin, 20. Oktober 2021. Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland steigt wieder an – das spiegelt sich auch in den Daten der digitalen Kontaktnachverfolgungs-App luca wider. Erstmals seit Bestehen wurden über die luca App innerhalb von zwei Wochen mehr als 50.000 Bürger:innen in Deutschland gewarnt, die sich an öffentlichen Orten mit bestätigter Covid19-Infektion aufgehalten haben. Die Zahl umfasst sämtliche Nutzer:innen, deren Kontaktdaten von Gesundheitsämtern entschlüsselt wurden – die niedrigste Stufe von Warnmeldungen in luca.

luca veröffentlicht erstmals Zahlen zu abgestuften Risikomeldungen der Gesundheitsämter

Erstmals nennt luca auch Zahlen zu den mit luca+ eingeführten abgestuften Risikomeldungen für öffentliche Orte durch Gesundheitsämter – das Besondere: bei allen erfolgte eine eingehende Risikobewertung des Infektionsausbruches durch ein Gesundheitsamt, 18.176 luca-Nutzer:innen erhielten in den vergangenen 14 Tagen eine solche Warnmeldung über ein mögliches Infektionsrisiko. Die höchste Warnstufe mit der Empfehlung, sich einem Test zu unterziehen, erhielten im selben Zeitraum 15.963 Nutzer:innen. „Wir sehen das seit Herbst wieder verstärkte Infektionsgeschehen klar in unseren Daten“, sagt Patrick Hennig, CEO der luca-Betreiberin culture4life. „Wir danken den inzwischen 36 Millionen Nutzer:innen unserer App, die damit einen aktiven Beitrag leisten, Infektionsketten zu stoppen.“

Die mit luca+ eingeführten abgestuften Risikomeldungen entlasten die Gesundheitsämter angesichts der wieder stark steigenden Corona-Inzidenz in Richtung Winter, weil das luca System nun eine intelligente Kontaktnachverfolgung bietet. Basierend auf einer Risikoeinschätzung des zuständigen Gesundheitsamtes müssen nun nicht mehr sämtliche Kontakte angerufen werden – die allermeisten Bürger:innen werden direkt vom Gesundheitsamt über die luca App informiert oder gewarnt. Stattdessen werden nur noch die Kontakte per Anruf benachrichtigt, bei denen das Risiko einer Infektion oder eines schweren Verlaufes besonders hoch ist. „Diese Effizienz in der Kontaktnachverfolgung wird vor allem mit Blick auf die steigenden Inzidenzen in den Wintermonaten immer wichtiger, wenn die Gesundheitsämter wieder mehr Arbeit haben“, sagt Hennig.

Mehr als 400 000 Standorte setzen luca ein

Inzwischen wird die luca App an mehr als 400.000 Standorten eingesetzt und angeboten – ein neuer Höchststand. Allein in den letzten zwei Monaten kamen deutschlandweit 80.000 neue Standorte wie Restaurants und Bars dazu. „Jeden Tag melden sich noch immer 600 bis 700 neue Standorte an“, sagt Hennig.

Aktuelle Zahlen zu den Daten wie den Check-ins und Daten-Abfragen an Betreiber:innen veröffentlicht luca täglich aktualisiert auf der eigenen Website.