luca Magazin

Neue Funktionen: luca beantwortet die wichtigsten Fragen

By Februar 16, 2022August 11th, 2022No Comments

16 Feb 2022

Die neuen Funktionen stehen in den Startlöchern, um dir und der Gastronomie das Leben zu erleichtern. Unser Ziel: Der Gastronomie effiziente Technologie an die Hand zu geben, sodass sie nach der Pandemie schnell wieder auf die Beine kommen kann. Das hat auch für dich als App-Nutzer:in viele Vorteile: Lästige Prozesse werden deutlich vereinfacht.

Aber was genau passiert dabei mit deinen Daten? Entscheidend ist: Ohne deine Zustimmung werden die Funktionen nicht freigeschaltet. Uns ist wichtig, dass du immer weißt, was mit deinen Daten passiert, deshalb haben wir hier die wichtigsten Fragen für dich beantwortet.

 

Werden die neuen Funktionen automatisch aktiviert?

Nein. Wenn du die neuen Funktionen nutzen willst, musst du explizit zustimmen. Falls du sie nutzen möchtest, geht das ganz einfach: Die neuen Funktionen werden im Rahmen der regulären Updates allen Nutzer:innen zur Verfügung gestellt. Wenn du die neuen Funktionen nutzen möchtest, musst du diese durch deine Zustimmung aktivieren. Ohne diese Aktivierung ändert sich für dich gar nichts und du kannst luca wie gewohnt zum Einchecken nutzen.

Was passiert mit den Kontaktdaten, die ich für die Kontaktnachverfolgung in der App hinterlegt habe?

Deine Daten zur Kontaktnachverfolgung, also Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, sind zweckgebunden, ausschließlich für die Kontaktverfolgung bestimmt und dürfen ohne deine Zustimmung nicht für andere Zwecke genutzt werden. Das ist im Infektionsschutzgesetz klar geregelt. Das zentrale luca-System kann auf diese Daten nicht zugreifen.

Und was ist mit den Check-in-Daten?

Auch die Check-in-Daten zählen zu den Kontaktnachverfolgungsdaten. Diese Daten werden verschlüsselt bei luca aufbewahrt und werden innerhalb von höchstens vier Wochen (je nach Verordnung) automatisch vom System gelöscht. Wenn du dich in den letzten vier Wochen nicht eingecheckt hast, existieren also keine Check-in-Daten mehr. Auch deine Kontaktdaten werden automatisch gelöscht, wenn du die App für einen längeren Zeitraum nicht nutzt. Die Details dazu kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

Was passiert mit den Daten bei der Einführung der neuen Payment-Funktion?

Die Bezahlfunktion ist unabhängig von der Kontaktnachverfolgung und benötigt auch gar nicht die Daten, die für die Kontaktnachverfolgung notwendig sind. Auch die Bezahlfunktionen werden erst aktiviert, wenn du dich dafür entscheidest, sie freizuschalten. Die Bezahldaten (z.B. Kreditkarte) müssen natürlich eingegeben werden, werden dabei aber nicht im zentralen luca-System selbst gespeichert.

Greift die Integration der ID-Lösung auf bereits vorhandene Daten zurück?

Nein. Um die ID-Lösung zu nutzen, speicherst du die Identität lokal auf dem Smartphone und verifizierst dich einmalig in der IDnow-Partner-App. Die Daten werden lokal auf dem Smartphone gespeichert – völlig unabhängig von den Daten der Bezahlfunktion und den Daten der Kontaktnachverfolgung. Das zentrale luca-System kann auf diese Daten nicht zugreifen. Nutzer:innen behalten die volle Kontrolle über ihre digitale Identität und können künftig in einem Schritt den Impfnachweis vorzeigen und ihre Identität nachweisen.